Ausstellungen

WAS

zeitgenössische Ausstellungen

WANN

1998 – 2001

WO

Restaurant Thalwilerhof, Bahnhofstrasse 16, 8800 Thalwil

 

KONZEPT

Das Projekt wurde von Thalwiler Kunstschaffenden entwickelt und durchgeführt. Es beinhaltet zwei Schwerpunkte:
1. zeitgenössische Kunst in der Region zu zeigen,
2. attraktive Rahmenbedingungen für Kunstschaffenden zu schaffen.

Dieses Projekt bietet einen Ausstellungsort mit einem vielfältigen, zahlreichen Publikum ohne grossen Werbeaufwand, Öffnungszeiten während sieben Tage die Woche, 18-stündigen Betrieb mit Hütedienst, verkehrstechnisch gute Lage beim Bahnhof, gratis Ausstellungsräume mit Infrastrukturen für Auftritte: Konzerte, Performance, Lesungen… und kompetente, künstlerische Ausstellungsbetreuung.
Das Programm wird in der Betriebsgruppe ausgehandelt, gilt als verbindlicher Rahmen für die Ausstellungen. Die künstlerische Qualität ist dadurch gesichert. Für die Ausstellungen werden Kunstschaffende für Beiträge an thematische Gruppenausstellungen angefragt. Diese richten sich nach einem Schwerpunkt, wie Zeichnungen, Malerei, Druckgrafik, Fotografie… Sie sollen unserem Konzept und dem speziellen Raum entsprechen und sich vom üblichen Gastbetriebsdecor abheben. Das Publikum kann neben Bekanntem auch Überraschendes und Neues entdecken. Auf der Seeterrasse werden Skulpturen, grössere Objekte, Rauminstallationen… gezeigt.

Die Dauer der Ausstellungen beträgt 8–14 Wochen. Anzahl Ausstellungen: 14

AUSSTELLUNGEN

...

IDEE, INITIATIVE UND ORGANISATION

Urs Amstutz, Gabriela Brühwiler, Brigitta Gabban, Fred Engelbert Knecht, Peter Lüthy, Gabi Rosenberg

FINANZEN

Es werden keine kommerziellen Ziele oder Zwecke verfolgt. Angestrebt wird ein kostendeckender Ausstellungsbetrieb. Kosten und Defizite werden aus der Betriebskasse berappt. Einnahmen werden durch den Verkauf sicher gestellt.